Mittelstand 4.0?

Was ist Mittelstand 4.0?​

Den meisten dürfte Industrie 4.0 eher geläufig sein:

Industrie 4.0 ist die Bezeichnung für ein Zukunftsprojekt zur umfassenden Digitalisierung der industriellen Produktion, um sie für die Zukunft besser zu rüsten.

Doch nicht nur die Industrie kann und sollte sich durch die Digitalisierung besser für die Zukunft rüsten. Auch für den Mittelstand gibt es große Chancen durch die Digitalisierung.

Denkt jetzt gerade jemand: „Jaaa, alles nichts neues, Digitalisierung ist sooo toll! Nur leider völlig unbezahlbar wenn man kein Großkonzern ist…“?

Schön, darauf hatte ich gehofft…

Als Softwareentwickler werde ich sehr häufig angesprochen: „Sag mal, Du bist doch Software-Entwickler, ich bräuchte eigentlich nur folgende Funktionen, aber es gibt einfach nichts passendes auf dem Markt und individuell entwicklen lassen ist ja völlig unbezahlbar. Was kann man denn da machen?“

Meine Antwort ist Anfangs meistens eher unerfreulich: „Wenig bis nichts kann man da machen. Software zu entwickeln kostet nun mal viel Zeit und damit Geld.“
Geld das gerade kleine und mittelständische Unternehmen oft nicht haben oder die Investition als zu großes Risiko ansehen.

Als Folge sieht es um die Digitalisierung im mittelständischen Bereich in Deutschland aktuell nicht gut aus. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) fand schon 2015 passende Worte:

"Gerade Mittelstand und Handwerk haben Unterstützungsbedarf bei der Umsetzung digitaler Produktions- und Arbeitsprozesse"

Sigmar Gabriel (SPD), 2015
Sowohl die Anzahl als auch der Inhalt der Gespräche die ich zu dem Thema führe, deutet leider nur darauf hin dass sich nichts wesentliches in den fünf Jahren getan hat. Tendenziell sind mehr Unternehmen bereit sich mit dem Thema Digitalisierung zu beschäftigen und viele sehen durchaus auch große Vorteile für sich.
 
Dennoch ist das Kernproblem bis heute das gleiche: Für viele Fälle gibt es entweder  bezahlbare aber unpassende Lösungen oder individuelle Lösungen die zu teuer sind.
 

Was also tun wenn man als einzelner Betrieb gar keine Chance hat bei der Digitalisierung? Wie kann man trotzdem zum „Mittelstand 4.0“ werden?

Ein einzelner kann es nicht, gemeinsam....

Martin Wallmeier, CEO planBLICK GmbH

… mit anderen zusammen eine Lösung suchen geht aber!

Eine Lösung die für alle Beteiligten gut ist und die Kosten für diese Lösung auf mehrere Unternehmen aufteilen. Als Entwicklungspartner gemeinsam mehr erreichen als jeder alleine für sich.

Natürlich müssen in so einer Partnerschaft auch gewisse Kompromisse gemacht werden, aber klingt es nicht verlockend für weniger als 50% der Kosten, mehr als 80% der Funktionen zu erhalten?

Einspar-Potentiale von 50% und mehr

Stellen Sie sich vor, Sie und zwei weitere Unternehmen benötigen eine Software um Raum-Belegungen zu organisieren.
Einzeln betrachtet würden Ihnen und den beiden anderen Unternehmen im Beispiel folgende Kosten entstehen:

  • Unternehmen Blau: 6 Funktionen für 8650€
  • Unternehmen Orange: 8 Funktionen für 9480€
  • Unternehmen Grün: 8 Funktionen für 9580€

Was würde sich verändern wenn Sie und die beiden anderen Unternehmen sich für eine Entwicklungspartnerschaft entscheiden würden?
Nachdem die gewünschten Funktionen aller Partner gesammelt wurden, zeigt sich für acht von insgesamt zehn Funktionen eine hohe Deckungsgleicheit zwischen den Unternehmen. Daher wird gemeinsam beschlossen diese 8 Funktionen als Entwicklungspartner zu beauftragen. Alle 8 Funktionen erzeugen Kosten von 10.480€, diese werden jedoch auf alle Entwicklungspartner aufgeteilt:

  • Unternehmen Blau: 8 Funktionen für 3.493€
  • Unternehmen Orange: 8 Funktionen für 3.493€
  • Unternehmen Grün: 8 Funktionen für 3.493€

Gegenüber der Individual-Entwicklung sparen Sie und Ihre Partner also über 50% der Kosten, erhalten aber dennoch jeweils mindestens 80% der gewünschten Funktionen.

Wie entstehen so hohe Kosten-Einsparungen?

Die Synergie oder der Synergismus (griechisch συνεργία synergía, oder συνεργισμός synergismós, „die Zusammenarbeit“) bezeichnet das Zusammenwirken von Lebewesen, Stoffen oder Kräften im Sinne von „sich gegenseitig fördern“ bzw. einen daraus resultierenden gemeinsamen Nutzen.
Wikipedia

Durch die Entwicklungspartnerschaft kommen von Anfang an Synergien zum tragen die in der Software-Entwicklung zwar häufig bestehen, allerdings meistens zeitversetzt.
Viele Funktionen die einmal entwickelt wurden, können mit kleinen Modifikationen an verschiedene Kunden immer wieder verkauft werden. Oft werden dabei jedem Kunden die vollen Entwicklungskosten berechnet und nicht nur die nötigen Modifikationen.
Die Vorteile durch Synergien hat also ausschließlich das Entwicklungs-Unternehmen.

Nicht besonders fair für Sie, oder?

Zugegeben, ich vereinfache hier etwas. Insbesondere der zeitliche Versatz führt oft dazu dass es eben nicht mit ein paar wenigen Modifikationen getan ist sondern oft auch andere Aktualisierungen notwendig sind.
Aber in unserem Beispiel gibt es den zeitlichen Versatz ja nun sowieso nicht.

Insofern können, durch die gleichzeitige Entwicklung für mehrere Kunden, diese Synergien sehr leicht an die Kunden weitergegeben werden und so entstehen für den Einzelnen deutlich niedrigere Kosten.

Zu gut um wahr zu sein?

Natürlich ist das zu gut um wahr zu sein und natürlich gibt es einen Haken an der Sache.
Zum Einen muss man potentielle Entwicklungspartner erst einmal finden.
Zum Anderen ist auch die Kompromiss-Bildung schwierig da selbstverständlich für jeden Beteiligten die eigenen Punkte die wichtigsten sind.

Selbst wenn dass alles geklappt hat, muss noch ein Software-Unternehmen gefunden werden welches ebenfalls bereit ist sich in so eine Entwicklungspartnerschaft einzubringen.

In eigener Sache

Zumindest das Problem eine Software-Firma zu finden die offen für so ein Konzept ist, haben Sie bereits gelöst. Frei nach Sigmar Gabriel möchten wir Sie beim schaffen digitaler Prozesse unterstützen.

Es wird aber noch besser: Da wir voll und ganz an dieses Konzept glauben, unterstützen wir auch gerne beim suchen von potentiellen Partnern, begleiten Sie und ihre Mitstreiter anschließend auf dem gesamten Weg und fördern die Kompromissbildung indem wir dabei helfen verschiedene Vorschläge zusammen zu führen und auf technische Machbarkeit zu überprüfen.
Im späteren Verlauf unterstützen wir z.B. durch die schnelle Erstellung von Prototypen um evtl. noch offene Fragen hinsichtlich Nutzen und Kosten leicht klären zu können.

Sollte es zur Umsetzung des Projekts kommen, binden wir Sie und Ihre Entwicklungspartner voll in den Entwicklungsprozess mit ein so dass Sie jederzeit die Möglichkeit haben evtl. auftauchende Fragen schnell mit uns und/oder den anderen Entwicklungspartner zu klären.

Werden Sie Teil vom Mittelstand 4.0

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns schon von Ihrer Projekt-Idee zu hören.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.